Am 07.04.2019 konnte der «Pulverturm» im ehemaligen Schulgarten der Lutherschule Helmstedt besichtigt werden.

Leider gab es vorab anscheinend keine Informationen dazu, weshalb dies wahrscheinlich nur von «Norbert Hartmann» bemerkt wurde.

-> Danke für´s Posten!

Die Fotos wurden unter «Schulgarten» ergänzt.

 

Von Maximilian Reimann

 

 

Seit heute kann die "Chronik der Lutherschule Helmstedt" (1883 bis 1983) auf dieser Seite kostenlos als eBook (PDF) heruntergeladen werden.

Das eBook kann ab jetzt von dieser Seite heruntergeladen werden:

 

 

Hinweise zum Öffnen von PDF-Dateien finden Sie unter: «Downloads»

 

von Maximilian Reimann

 

 


Abschiedsfoto... Foto: Strohmann

 

Für die Schüler der Hauptschule Lutherschule am Helmstedter Batteriewall ging es am Mittwoch darum, Abschied zu nehmen. Ihre Schule wird nach 133 Jahren geschlossen. In der Schulmensa gab es zunächst ein gemeinsames "Picknick", im Anschluss wurden zum letzten Mal in der langen Geschichte der Lutherschule Zeugnisse ausgehändigt. Schulleiter Dominic Hoppmann ehrte dabei die Klassenbesten und bedankte sich noch einmal beim Kollegium für die gute Zusammenarbeit. Dann blieb ihm nurmehr die Aufgabe, einen letzten Rundgang durch das Gebäude zu machen - und den Schlüssel im Schloss der Haupteingangstür umzudrehen.

"Die Tränen sind schon am Freitag geflossen", erzählte die dienstälteste Lehrerin der Lutherschule, Ruth Padel. "Heute wollten wir uns das ersparen." Wie Schulleiter Hoppmann berichtete, stünden die Umzugswagen schon bereit, die das Mobiliar des Kreis-Jugendamtes anliefern sollen. Das Amt wird das Schulgebäude künftig nutzen. Auch die Grundschule Ostendorf hat gestern ihren letzten Arbeitstag vor der Schließung erlebt. Wie Schulleiter Karl-Heinz Pieper auf Anfrage mitteilte, habe es an diesem letzten Tag der Schule keine besonderen Aktionen gegeben. Die Abschiedsfeier habe bereits am vergangenen Freitag stattgefunden. Die benachbarte Ludgeri-Grundschule wird nach den Sommerferien das Ostendorf-Gebäude nutzen.

An allen anderen Schulen in der Kreisstadt Helmstedt dürfte gestern ungetrübte Stimmung geherrscht haben. Schüler und Lehrer freuten sich auf die Ferien und die Sonne lachte und weckte am Vormittag den Vorgeschmack auf die längste Pause des Jahres.

"Die Tränen sind schon am Freitag geflossen."

Ruth Padel, Lehrerin der Lutherschule in Helmstedt

 

Von Michael Strohmann